Anne Kühne
Kontakt
16 + 4 =

Ihre Ansprechpartnerin:

Anne Kühne
Anne
Kühne
Tel: 0345 68 239 26

Blog

Agiles Arbeiten - Was braucht es dafür im Unternehmen?

In der modernen Arbeitswelt gibt es stetig wachsende und wechselnde Anforderungen für Unternehmen. Sie müssen dem immer schnelleren technischen Fortschritt genügen, der eine immer stärkere Vernetzung im Unternehmen und außerhalb mit sich bringt. Führende Unternehmen haben heute eine ständig steigende Zahl an verschiedensten Kunden und Partnern. Dazu trägt auch die Globalisierung der Wirtschaft bei. Angesichts dieser vielseitigen Aufgaben sind starre Jahrespläne, abgegrenzte Verantwortungs­bereiche und Rollendefinitionen aus vergangenen Arbeitswelten weder zeitgemäß noch zielführend. Unternehmen müssen lernen, „agil“ zu arbeiten, das heißt sie müssen flexibel handeln können, um in der modernen Welt Schritt zu halten.

Für agiles Arbeiten braucht es etwas anderes, als die bekannte Führung. Die Führungsrolle muss vor allem mit Blick auf die Mitarbeiterführung neu definiert werden. Führungskräfte werden vom strengen Anweiser und Manager zum Coach und Begleiter der Mitarbeiter in der flexiblen Arbeit. Agiles Arbeiten erfordert oft eine Transformation bewährter Strukturen und Prozesse.


Die Mitarbeiter in der Organisation müssen vorbereitet und unterstützt werden.

Agiles Arbeiten - "Mann vor Ideenwand"

In agilen Arbeitswelten ist die Teamentwicklung ganz zentral. Mitarbeiter müssen Eigenverantwortung lernen, um ihr Wissen und Knowhow flexibel und gewinnbringend einsetzen und mit anderen Personen (Kollegen, Kunden etc.) vernetzten zu können. So bedeutet agiles Arbeiten auch immer systemisches Arbeiten, da Personen und Strukturen eng aufeinander abgestimmt und auf einander angewiesen sind. Es braucht eine regelmäßige und intensive Kommunikation aller Teams, um flexibel agieren und schnell auf Veränderungen reagieren zu können. Eines der wichtigsten agilen Prinzipien ist dabei: Der Mensch bzw. das System der Individuen steht immer im Mittelpunkt. Das gilt für Mitarbeiter im Unternehmen genauso wie für dessen Kunden: Die Prozesse im Unternehmen werden stets auf die Wünsche des Kunden abgestimmt und sind für ihn transparent.

Damit Unternehmen agiles Arbeiten lernen können, gibt es einerseits die Möglichkeit, einen ausgebildeten Agile Coach zu engagieren, der dabei hilft, Prozesse im Unternehmen agil zu. Andererseits können sich Führungskräfte selbst zum Agile Coach ausbilden lassen oder aber eine Ausbildung zur Führung in agilen Systemen absolvieren, um selbst fit in Sachen agiler Prozessbegleitung zu werden. Als Teil einer systematischen Führungskräfteentwicklung ist diese Ausbildung geradezu ein Quantensprung für die Absolventen.

Agiles Arbeiten - "Vernetzung"

Die agile Transformation eines Unternehmens, seiner Führungskräfte, Mitarbeiter und aller Prozesse bedeutet eine tiefgreifende Veränderung. Ihr stehen nicht alle Mitarbeiter sofort offen und freudig gegenüber. Eigenverantwortung, Transparenz und intensive systemische Vernetzung muss eben auch gelernt werden. Hier muss der agile Coach oder die agile Führungskraft ein gutes Change Management betreiben, um Mitarbeiter zu motivieren und das Arbeitsklima zu verbessern. Auch für Führungskräfte kann ein agiler Führungsstil scheinbar Machtverlust bedeuten. Aber wenn alle Menschen im Unternehmen lernen, Verantwortung zu übernehmen, kann das für eine Führungskraft unglaublich entlastend sein und ihr neue Kapazitäten schenken, um selbst flexibel und innovativ zu agieren und angemessen auf Veränderungen zu reagieren.

Autoren: Dirk Draeger, Maximilian Rose

 

Sie möchten agiles Arbeiten in Ihr Unternehmen holen? Dann melden Sie sich jetzt für unsere Ausbildungen an!

 

 

 

 

 

;