Stimmtraining in Unternehmen: Für eine gesunde und überzeugende Stimme

Die Stimme ist für für viele das wichtigstes Arbeitsmittel. Nicht selten führen die täglichen Belastungen - oft in Verbindung mit Erkältungen - zu Heiserkeit bis hin zur Stimmlosigkeit.
Häufen sich diese Krankheitsbilder im Laufe der Jahre, entwickelt sich mitunter eine stimmbedingte Berufsunfähigkeit.

Das muss nicht sein.

Stimmtraining hilft dabei, die Stimme als professionelles Werkzeug einsetzen zu können, sie zu pflegen und gesund zu erhalten. Die Mitarbeiter*innen werden in die Lage versetzt, Hinweise zum gesunden Stimmgebrauch in der Praxis umzusetzen.

Unsere Trainingskonzepte haben das Ziel,

  • das Thema „Gesunde Stimme“ im Unternehmen zu verankern,
  • Bewusstsein für die eigene Stimme zu schaffen,
  • Spaß an der Stimme zu entwickeln.

Eine wichtige Rolle dabei spielen Multiplikatoren, die das regelmäßige Stimmtraining intern als festen Bestandteil der Mitarbeiterentwicklung etablieren. Deshalb befähigen wir Trainer bzw. Coaches , die Stimmen ihrer Mitarbeiter*innen zu analysieren, einen geeigneten individuellen Trainingsplan aufzusetzen und Stimmtrainings mit einzelnen Mitarbeiter*innen und Kleingruppen durchzuführen.

Zielgruppen

Unsere Stimm-Trainings eignen sich für: Mitarbeiter*innen im Kundenservice, in Contact-Centern, in der Kundenberatung, an der Bestell-Hotline, im Innen- und Außendienst sowie Mitarbeiter am Telefon von Arztpraxen, Krankenhäusern, Gastronomien und Hotels. Außerdem für Lehrer*innen und Dozent*innen. Ganz allgemein: für Vielsprecher.

SPRECHEFFEKTE

Sie möchten selber etwas für Ihre Stimme tun? Vielleicht hyperfunktionelle Stimmstörungen vermeinden? Oder mit Leichtigkeit mehr mehr überzeugen? In unserem Unternehmensbereich SPRECHEFFEKTE finden Sie weitere Angebote und Onlintrainings für eine bessere Stimme.
 

Martin Wittig
Kontakt
5 + 7 =

Ihr Ansprechpartner:

Martin Wittig
Martin
Wittig
Tel: 0345-682 39-24

Angebote

 

Unsere Angebote im Stimm-Training passen wir gern auf Ihren Bedarf hin an: Vom einfachen Tagesseminar bis zum mehrtägigen Trainingsprogramm oder Multiplikatoren-Training ist alles möglich.

Sprechen Sie uns einfach an.

Grundlagentraining „Gesunde Stimme“ für Mitarbeiter*innen

Die Teilnehmer*innen lernen die Leistungs- und Wirkungsfähigkeit von Körper und Stimme kennen, erhalten erste Übungen zur Entspannung und Gesunderhaltung, lernen ihre stimmliche Ausdrucks- und Tragfähigkeit zu erhöhen und erfahren gleichzeitig, wie ein gesunder Gebrauch der Stimme ihr körperliches Wohlbefinden fördert. Erste Schritte zum individuellen Üben (persönliches Übungsprogramm) werden vereinbart.

Mögliche Themen:

  • Sensibilisierung auf die eigene Stimme und Bewegungsabläufe
  • Übungen zu Körperhaltung und Atmung
  • Lockerungs-, Resonanz- und Kraftstimmübungen – Ausbau der Potenziale
  • Sprechgeläufigkeit/ Artikulation
  • Stärkung von Atmung, Haltung und damit körperlicher Sensibilisierung
  • Sammlung vielfältiger Erfahrungen mit der Kraft und mit der Resonanz der  Stimme
  • Erleben von Stimme, Stimmgebung und Aussprache in der Bewegung
  • Aufstellen des persönlichen Übungsprogramms

Ausbildung von Multiplikatoren

Die Multiplikatoren des Unternehmens werden mit pragmatischem Handwerkszeug zur Gestaltung kurzer Stimmtrainings (Einzel- und Gruppentrainings) ausgestattet. Grundlegende Voraussetzungen hierfür sind das eigene Erfahren und das Wissen darüber, dass Stimmbildung ein kontinuierlich verlaufender Prozess ist.

Mögliche Themen:

  • Die Eigenwahrnehmung der Teilnehmer wird geschult und bildet die unabdingbare Basis für die Multiplikatorentätigkeit.
  • Mit Hilfe von Checklisten wird die Fremdwahrnehmung (Gehör und Beobachtungsgabe) der Teilnehmer gefördert.
  • Die theoretischen Kenntnisse der Teilnehmer werden gefestigt und vertieft, so dass grundsätzliche Fragen der Mitarbeiter beantwortet werden können.
  • Die Teilnehmer lernen ein abwechslungsreiches Übungsspektrum kennen.
  • Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, ihr Übungsrepertoire unter didaktischen und methodischen Gesichtspunkten zu strukturieren und aufzubereiten.
  • Sie erwerben Grundlagen von Vermittlungsmethoden und wenden diese situations- und zielgruppenbezogen an.

Mögliche Module:

  1. Einführungsworkshop für Stimmcoaches
  • Aufgabenspektrum des Stimmcaches

  • Stimmtraining als Bestandteil der Mitarbeiterentwicklung und Unternehmenskultur

  • Medizinische und anatomische Grundlagen

  • Stimmstatus und Stimmanalyse

  1. Stimmtraining: Methodik und Übungspraxis
  • Körperliche Sensibilisierung
    • Haltung und Körperspannung
    • Übungen zur Bewusstwerdung von Bewegungsabläufen
  • Atmung
    • Übungen zur Atemsensibilisierung
    • Übungen zur Aktivierung der Atemmuskulatur
    • Übungen zum Zusammenhang zwischen Atmung und Bewegung
  • Körper, Stimme und Sprache
    • Übungen zur Wahrnehmung der Resonanzräume
    • Übungen zur bewussten Nutzung der Resonanzräume
    • Übungen zur Erfahrung der Einheit von Atem-, Bewegungs- und Stimmimpuls
  • Kraftstimmübungen
    • Übungen zur Lockerung der Muskulatur der Artikulationsorgane
    • Artikulationsübungen auf der Basis von Körper-Stimm-Übungen
    • Bewusster Einsatz sprech- und körpersprachlicher Mittel
  • Stimmhygiene
    • Angemessene Lautstärke
    • Richtige Sprechstimmlage
    • Stimmeinsatz
    • „Frosch im Hals“
    • Sensibilisierung für stimmliche Fehlfunktionen
  • Trainingskonzeption
    • didaktische Prinzipien der Stimmbildung
    • Aufbau einer Einzelstunde
    • Aufbau eines Gruppentrainings
    • Erprobung der Übungen und Konzepte
    • Co-Training und Supervision

Was bringt Stimmtraining?

  • Eine angenehme Stimme unterstützt das kompetente Auftreten, die Überzeugungskraft und Leistungsfähigkeit Ihrer Mitarbeiter*innen
  • 84% der Wirkung im ersten Eindruck beruhen auf dem Klang der Stimme
  • Stimme und Sprechweise bilden die Wirkungsfaktoren des Mitarbeiter*innen im Kundengespräch

Vermeidung häufig auftretender Probleme:

  • Missempfindungen in Hals und Kehlkopf
  • stimmliche Beschwerden
  • Hyper- bzw. hypofunktionelle Stimmstörungen
  • Organische Stimmstörungen
  • Verspannungen
  • psychische Belastungen
  • Länger andauernde Erkältungsphasen
  • Arbeitsausfall bis hin zur Berufsunfähigkeit
Wie äußern sich Stimmbeschwerden?

Räusperzwang

Schluckzwang

Aphonie
Heiserkeit

Trockenheit im Hals

Kloßgefühl
Brennen Schleim-bildung

Stimmermüdung

Kratzen im Hals

Belegtheit Schmerz
Druckempfinden Halsschmerzen

Wegbrechen der Stimme

Belastungsfaktoren für die Stimme - zum Beispiel im Service-Center

Allgemeine Faktoren:

  • Raumklima (trockene Luft)

  • unzureichende Ausstattung mit ergonomischen Arbeitsplätzen

  • Großraumbüro / Geräuschkulisse

  • Headset

  • fehlende Entspannungsphasen zwischen den Anrufen

Stimmbelastende Faktoren

  • unphysiologische, unterspannte Sitzhaltungen
  • kaum Haltungswechsel vom Sitzen zum Stehen
  • geringe Mittelkörperspannung
  • falsche Atemtechnik
  • fehlende Atemstütze
  • lange Sprechdauer und hohe Sprechintensität
  • psychischer Druck
  • Sprechen über dem Lautstärkepegel
  • Routinemodulation in der Stimmführung
  • mangelndes Stimmbewusstsein

Ergebnisse von Stimmtraining

  • deutlicher Rückgang der Beschwerden

  • sicherer in der Sprechstimmlage
  • Abnahme pathologischer Klangmerkmale
  • natürlicher in der Melodieführung

 

;