Anne Kühne
Kontakt
6 + 0 =

Ihre Ansprechpartnerin:

Anne Kühne
Anne
Kühne
Tel: 0345 68 239 26

Blog

Lebensziele verwirklichen - Lernen wir nur durch schmerzvolle Erfahrungen, wie wir unsere Ziele erreichen?

Wenn ich in meiner persönlichen Weiterentwicklung erfolgreich und zufrieden sein will, brauche ich Ziele, die ich konsequent umsetze. Ich muss also in die Veränderung gehen. Doch warum erreichen wir oftmals nicht das, was wir uns doch so sehr vorgenommen haben? Die Antwort ist ganz einfach: Weil wir unsere Ziele oftmals ausschließlich mit unseren 4% des Verstandes vereinbaren. Da sind dann noch 96 % ICH, die gern einen anderen Weg einschlagen.

Für uns Menschen gibt es zwei Möglichkeiten, wie Veränderungen in Gang kommen:

Ein Weg ist der Schmerz – wenn das Leid im aktuellen Zustand so groß ist, dass ein „Weiter so“ unerträglich erscheint. Oft führen mich hier meine bisherigen Verhaltensmuster und Einstellungen nicht ans Ziel oder sogar ins Scheitern. Wir sprechen dann von einer Krise. Dieses schmerzvolle Lernen ist im Leben von Zeit zu Zeit normal und sinnvoll.

Der zweite Weg der Veränderung ist die Inspiration. Hier sind meine Vorstellungen einer positiven Zukunft so deutlich sichtbar, wirklich in meinem Körper fühlbar und erlebbar, dass mein Willen zur Veränderung tief aus meinem Inneren wächst. Dadurch komme ich ins Handeln. Mit Inspiration finde ich auch die wirklich für mich passenden Ziele. Einmal Augen schließen und spüren. Unser Körper gibt uns ein eindeutiges Signal und lügt nie.

Das Problem ist:

In unserer Schullaufbahn gehen wir eher den Weg des Schmerzes: Der „richtige“ Weg ist meist vorgegeben, Abweichungen und Fehler werden bestraft.

Da bleiben Kreativität und Inspiration oft auf der Strecke. Diese Art zu lernen haben viele so stark verinnerlicht, dass Druck und Angst zu ihren Hauptantreibern werden. Auch in der späteren Laufbahn setzen wir uns mit Druck Ziele, die wir unbedingt erreichen „müssen“. Heutige Erkenntnisse der Neurowissenschaften bestätigen, dass dies zu weniger Erfolgen und gleichzeitig zu chronischem Stress bis hin zum Burnout führen kann. Selbst wenn ich auf diesem Wege meine Ziele erreiche, fühlt sich das wenig erfüllend an. Der Teufel steckt hier bereits in der Art des Ziels: Es sind oft Ziele, die weder einfach, klar, greifbar noch gut umsetzbar und schon gar nicht fühlbar sind.

In unseren Trainingsangeboten und der individuellen Begleitung für persönliche Weiterentwicklung möchten wir Veränderung durch Inspiration und Begeisterung erreichen. Hier heißen wir den Mut, Neues auszuprobieren, und Kreativität herzlich willkommen. Fehler und Rückschläge gehören für uns ganz selbstverständlich zu jeder Veränderung und zu jeder noch so erfolgreichen Karriere. In unserem Workshop „Lebensziele verwirklichen – mit Herz und Verstand“ unterstützen wir dich, deine tief in dir schlummernden Ziele und Visionen in die Sichtbarkeit zu holen und zu entwickeln. Mithilfe von Vision Boards kannst du sie einfach und klar verständlich visualisieren.

Bei der Zielsetzung und bei der Umsetzung deiner Ziele spielt auch dein persönliches Mindset eine entscheidende Rolle, sprich: deine Glaubensätze, Einstellungen und Bewertungsmuster. Sie sind tief in unserem Unterbewusstsein verankert. Wir sehen Mentaltraining oder auch Haltungsarbeit als einen wichtigen Schlüssel der persönlichen Weiterentwicklung, um diese unterbewussten Vorgänge an die Oberfläche des Bewusstseins zu holen. Dazu gehören Fragen wie:

  • Glaubst du an deinen Erfolg?
  • Bist du dir deiner Stärken bewusst?
  • Schaust du mit Zuversicht auf dein zukünftiges Schaffen?
  • Wie sieht dein innerer Dialog aus? / Wie redest du mit dir selbst?

Zum Bewusstwerden gehört auch, dass du auf auf deine Gedanken und Gefühle in verschiedenen Situationen schaust und dich fragst:

  • Welche inneren Bedürfnisse stecken hinter ihnen?

Nur mit dem passenden Mindset kannst du konzentriert und fokussiert deine Ziele umsetzen und mit Leichtigkeit erreichen.

Also, worauf noch warten? Nimm dein Leben in die Arme und nicht nur in die Hand.

Autoren: Patrick Stieger, Maximilian Rose

;