Person balanciert auf einem Baumstamm

Ausbalanciert durch den Arbeitsalltag

Kennen Sie das? Sie fühlen sich manchmal wie in einem Hamsterrad gefangen. Es dreht sich weiter und weiter. Und Sie rennen und rennen. Sie fühlen sich bereits zu Beginn des Arbeitstages erschöpft, motivationslos und ausgelaugt. Ihre eigenen Erwartungen erfüllen Sie schon langen nicht mehr, was Sie enttäuscht und entsetzt. Freude am Arbeitsalltag? Das ist Ihnen schon lange ein Fremdwort.

Das muss jedoch nicht sein. Denn wir zeigen Ihnen und Ihren Mitarbeiter*innen den Weg aus dem Hamsterrad: mit unserem Trainingsprogramm für mehr Ausgeglichenheit und Resilienz im Berufsalltag.

Martin Wittig
Kontakt
2 + 10 =

Ihr Ansprechpartner:

Martin Wittig
Martin
Wittig
Tel: 0345-682 39-24

Angebote

Resilienz - die Fähigkeit Krisen zu bewältigen

Das Wort Resilienz kommt vom lateinischen resilire, was so viel wie „zurückspringen“ oder „abprallen“ heißt, aber auch mit Widerstandsfähigkeit, Elastizität oder Spannkraft übersetzt werden kann. Stellen Sie sich einen Grashalm im Wind vor – dieser ist trotz der physischen Einwirkung der Luft sehr belastbar, voller Spann- und Widerstandskraft, flexibel, nachgiebig und elastisch.

Wissenschaftlich bewiesen – durch Achtsamkeitsübungen entstehen messbare körperliche Veränderungen in Blut und Gehirn

Wer regelmäßig Achtsamkeit praktiziert, beeinflusst den Hormonspiegel im Blut. Dabei schrumpft die Amygdala bzw. der Mandelkern – ein Teil des limbischen Systems im Gehirn, in der die Entstehung von Angstgefühlen verankert ist. Zusammen mit dem Arbeitsspeicher unseres Gehirns, dem Hippocampus, regelt die Amygdala emotionale Äußerungen. Achtsamkeitsübungen lassen den Mandelkern schrumpfen und den Hippocampus wachsen, was auch durch Computeraufnahmen nachgewiesen werden konnte. Ängste lassen also nach, positive Gedanken verstärken sich, und Stress wird reduziert.

Der Ausbruch aus dem Hamsterrad!

Unser Trainingsprogramm „Ausbalanciert durch den Arbeitsalltag“ hilft Ihren Mitarbeiter*innen dabei helfen, …

  • aus dem Hamsterrad der negativen Gedanken und Gefühle auszusteigen und Strategien gegen destruktive Gedankenmuster zu entwickeln
  • Ihre persönlichen Stressoren kennenzulernen und diese nachhaltig zu verändern
  • sich zu entspannen und innere Ruhe für sich selbst und ihre Gedanken zu finden
  • Ihren Körper besser wahrzunehmen und auf seine Signale zu reagieren
  • Wertschätzung für sich selbst und andere zu entwickeln
  • vertrauensvolle Verbindungen zu anderen aufzubauen
  • Ihre eigenen Stärken zu erkennen und zu fördern
  • stressbedingte gesundheitliche Probleme zu mindern
  • sich generell besser zu fühlen.

Ablauf

Übersicht Ablauf

 Erster Schritt: Grundlagenvideo

Mit dem Video stimmen wir Ihre Mitarbeiter*innen auf das Thema ein und erzeugen die Bereitschaft, selber etwas gegen den Stress im Arbeitsalltag unternehmen zu wollen. Was ist Stress? Was genau passiert im Körper und im Gehirn, wenn wir gestresst sind und welche Einstellungen, Denk- und Verhaltensmuster gehen damit einher? Ihre Mitarbeiter*innen entwickeln ein Gefühl für die Entstehung und Auswirkungen von Stress und bauen ein positives Mindset für das anschließende Trainingsprogramm auf.

 Zweiter Schritt: Praxisworkshop 1

Dieser Workshop findet Online statt und ist dadurch für eine beliebig große Anzahl an Mitarbeiter*innen geeignet. Wir sind immer wieder überrascht, wie gern sich bereits hier die Mitarbeiter*innen austauschen und wie hungrig sie nach konkreten Tools für die Senkung ihres Strewsslevels sind. Der Praxisworkshop legt den Grundstein für die anschließende Übungsreihe und sorgt dafür, dass alle unternehmensspezifischen Themen und Fragen geklärt werden können. Außerdem werden hier bereits folgende Inhalte vermittelt:

Inhalte:

  • Kann man Stress vermeiden oder wie kann man ihn zumindest verringern?
  • Welche  Möglichkeiten gibt es, um dem Stress zu begegnen?
  • Woran erkennt man seine Grenzen?
  • Grundlagen des mentalen Trainings – mentales Stressmanagement
  • Praktische Tipps

 Dritter Schritt: MBSR-Übungsreihe

MBSR (Mindfulness-Based Stress Reduction) ist ein Programm zur Stressbewältigung durch gezielte Lenkung von Aufmerksamkeit und durch Entwicklung, Einübung und Stabilisierung erweiterter Achtsamkeit. Als Trainingsprogramm verbindet es meditative Übungen in Ruhe und Bewegung mit Ansätzen aus der modernen Psychologie und Stressforschung. Die Wirksamkeit von MBSR ist vielfach wissenschaftlich belegt.

Wie gehen wir vor? Wöchentlich findet für jede Gruppe ein Stunde online statt, in der verschiedene Entspannungstechniken eingeübt werden. Nach 45 Minuten Training stehen noch 15 Minuten für Fragen und Antworten zur Verfügung. Die Stunde zeichnen wir auf und stellen sie den Teilnehmer*innen zur Verfügung, die nicht dabei sein konnten. Und so hat jede*r Mitarbeiter*in fürs eigene Training die Anleitung jederzeit zur Hand.

 Vierter Schritt: Praxisworkshop 2

Im Verlauf der 8-wöchigen MBSR-Übungsphase findet ein zweiter Praxisworkshop statt. Dieser dient zum Erfahrungsaustasuch, zur Vertiefung einiger Inhalte und zur lngfristigen Stressprävention.

Inhalte:

  • Erfahrungsaustausch
  • Hinweise zu langfristiger Stressprävention
  • Warnsignale - Was versteht man unter Burn-Out?
  • Reflexion persönlicher Antreiber

 Begleitend: Forum

Begleitend zur MBSR-Übungsreihegibt es ein (Online)Forum Hier können sich die Teilnehmer*innen untereinander austauschen und unseren Trainer*innen  Fragen stellen.  Außerdem können unsere Trainer hier schnell und gezielt kurze Impulse in die Gruppen geben und Rückmeldungen einholen. Die Interaktion zwischen Trainer*innen und Teilnehmer*innen sowie unter den Teilnehmern fördert die wirkliche Auseinandersetzung mit dem Thema und eine nachhaltige Verhaltensänderung. Die bestehenden Übungsgruppen bilden dabei auch im Forum eine geschlossene Einheit und ermöglichen so einen intensiven Austausch.

Resilienz - Widerstandskraft

 Was können die Mitarbeiter*innen, nachdem Sie das Trainingsprogramm erfolgreich abgeschlossen haben?

  • Die Mitarbeiter*innen können besser schlafen, sind ausgeruhter und leistungsfähiger.
  • Die Mitarbeiter*innen lernen, sich nachhaltig mit sich selbst zu beschäftigen und so positive Veränderungen herbeizuführen. Dabei werden körperliche Stresssymptome verringert.
  • Die Mitarbeiter*innen lernen loszulassen und wieder durchzuatmen, was zur Stärkung des allgemeinen Wohlbefindens beiträgt.
  • Sie lernen, bei Stress sofort einzuschreiten und etwas für sich zu tun. Dadurch werden stressbedingte Krankheitsausfälle reduziert oder sogar verhindert.
  • Mitarbeiter*innen sowie Führungskräfte profitieren vom Achtsamkeitstraining: Sie machen weniger Fehler, sind kreativer und zufriedener. Strukturen werden klarer wahrgenommen, Fehler schneller entdeckt. So gehen Achtsamkeit und Prozessoptimierung Hand in Hand.

 Unser individuelles Angebot für Sie!

Sie möchten unser Trainingsprogramm "Ausbalanciert durch den Arbeitsalltag" in Ihr Unternehmen integrieren?

Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Mail an trainings[at]bfkm-halle.de.

;